Stress stellt einen bedeutsamen Faktor bei der Entwicklung von psychosomatischen und psychischen Erkrankungen sowie bei einer Vielzahl weiterer Krankheitsbilder und Beschwerden dar. Durch das Stressbewältigungstraining sollen die Kompetenzen zur Stressbewältigung verbessert werden mit dem Ziel die körperliche und psychische Gesundheit zu fördern. Neben der Vermittlung von Stress-Modellen (z.B. Stress-Ampel) und Einüben von Entspannungsübungen werden Strategien erarbeitet, die einen flexibleren Umgang mit alltäglichen Belastungen ermöglichen. Je nach Problemlage werden Techniken zum Stressmanagement am Arbeitsplatz eingeführt, Möglichkeiten zur Integration von Entspannung oder Sport im Alltag geprüft, Übungen zum besseren Zeitmanagement durchgeführt oder Methoden entwickelt, um Stress im Alltag leichter zu kommunizieren.